089 - 926 967 451 office@frbev.de

Menu
Equusverleihung 2018 – Eine ganz besondere Ehrung

Equusverleihung 2018 – Eine ganz besondere Ehrung

By In Aktuelles, Allgemein On 22. Mai 2018


Der dritte Turniertag auf der Pferd International München 2018 wurde genutzt, um den Münchner Rechtsanwalt Dietrich von Boetticher in einem besonderen Rahmen mit dem „Equus“ zu ehren und damit sein Engagement für den Reitsport in Bayern herauszustellen. Die bronzene Pferdestatue ist eine Auszeichnung, die der FRB – Förderkreis des nationalen und internationalen Reitsports in Bayern – seit 1994 an Mäzene und Sponsoren vergibt, die sich als besondere Förderer des Pferdes als Kulturgut und der heimischen Pferdezucht und Haltung erweisen.

Von Boettichers Passion für den Pferdesport, insbesondere für den Rennsport, geht bis in das Jahr 1988 zurück, als sich der Außenseiter Luigi beim Deutschen Derby in Hamburg überraschend den Sieg holte. Von da an war der bis dato weitgehend unbekannte Stall Marcassargues, hinter dem sich Dietrich von Boetticher verbarg, in aller Munde. Heute laufen die Pferde von Boetticher unter den grün-roten Farben seines Gestüts Ammerland. Mit seinen 500 Hektar Wiesen, großzügigen Stallungen, Reithallen und Reitplätzen zählt es zu den schönsten Anlagen Deutschlands. Aktuell stehen im Gestüt 30 Mutterstuten und zwei Beschäler für die Vollblutzucht. Von Boetticher unterhält einen Rennstall mit ca. 30 Rennpferden, die weltweit erfolgreich an den Start gehen. Neben der Vollblutzucht betreibt das Gestüt Ammerland zusammen mit Rudolf Widmann und Martin Schäufler einen sehr erfolgreichen Ausbildungs- und Turnierstall mit Spitzenpferden in Dressur und Springen. Dietrich von Boetticher hat mit seinem Gestüt Ammerland ein Vorreiter Modell geschaffen, das einzigartig in Bayern ist. Mit seinem persönlichen Engagement und seinem aktivem Wirken in der Pferdezucht, im Rennsport, seinem Ausbildungsbetrieb, sowie der Förderung und Unterstützung der Veranstaltung Pferd International München hat er dazu beigetragen, dass der Reit- und Rennsport in Bayern erhalten und gefördert wird. Mit diesem breit aufgestellten Engagement ist er nun würdiger Preisträger des „Equus“.