089 - 926 967 451 office@frbev.de

Menu
Das Wunder von Tryon

Das Wunder von Tryon

By In Aktuelles, Allgemein On 25. Oktober 2018


Die Weltreiterspiele in den USA

Fünf Parcours, fünf Nullrunden und bis zum allerletzten ihrer Höhenflüge immer mit gespitzten Ohren auf der Suche nach dem nächsten Sprung – die Vorstellung von Alice und Simone Blum, Tochter unseres ersten Vorstandes Jürgen Blum, war wahrhaft weltmeisterlich in den USA! Am Ende der Titel – Weltmeisterin der Springreiter 2018. Das authentische Paar, dass sich im letzten Jahr an die Spitze des Springsports gearbeitet hat, schreibt Geschichte bei den Weltreiterspielen: 24 Jahre nach dem Erfolg von Franke Slothak und Weihaiwej holt sich die 29 Jährige den Titel. Simone kehrt von Ihren ersten Weltreiterspielen mit zwei Medaillen zurück: Einzel- Gold und Bronze mit dem Deutschen Team – was für ein Erfolg, zu dem wir ihr und Alice im Namen vom FRB herzlichst gratulieren!

Im Springreiter-Finale triumphierte ein weiterer bekannter Bayer: Max Kühner aus Starnberg, der für Österreich an den Start ging und das ebenfalls hoch erfolgreich: Gesattelt hatte er den elfjährigen Holsteiner Chardonnay. Den beiden gelang eine schnelle Runde im Zeitspringen, zwei weitere fehlerfreie Ritte zeigten ihr Können. Ein Zeitstrafpunkt in der ersten Runde des Einzel-Finales und insgesamt neun Fehlerpunkte in der zweiten summierten sich zu insgesamt 12,97 Punkten – Ein hervorragendes Ergebnis – Platz sechs der Weltspitze – wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Simone Blums Weltmeisterschafts-Premiere war nicht die einzige einer bayerischen Reiterin: Auch Jessica von Bredow-Werndl gab in Tryon ihr WM-Debut: Und auch eines nach Maß: Als erste Starterin des deutschen Teams kam sie mit der Elfjährigen Trakehnerstute TSF Dalera BB auf 76,677 Prozent im Grand Prix – die Tagesführung und zur vollsten Zufriedenheit von Jessi und Bundestrainerin Theodorescu.